Lieblingsrezepte
Schreibe einen Kommentar

mal was selber machen: Obst-Sushi

Obst-Sushi – gesunder Snack für die ganze Familie

Wir sind eine Familie der Süß-Verehrer… Soviel vorab. Ohne Nachspeise geht hier gar nichts.

Ich versuche immer wieder eine „gesunde“ oder zumindest halbwegs vertretbare Variante des Desserts auf den Tisch zu bringen. Wenn es die Zeit zulässt, gibts mehr als Fertig-Keks.

Online-Inspiration gibt es sehr viel… zuletzt bin ich bei Obst-Sushi hängengeblieben!

 

obst-sushi-die kleine botin-2

 

Ich habe nicht lang nach Rezepten gesucht, sondern einfach den Vorratsschrank geplündert:

  • 2 Becher Reis (günstige Marke, er soll kleben!)
  • 3-4 EL Kokosmilch oder Kokoscreme
  • 3-4 EL Ahorn- oder Reissirup, Honig oder Kokosblütenzucker
  • 1 Mango
  • 1 Kiwi
  • 1 Mandarine
  • Himbeeren
  • 2 EL Amaranth
  • 2 EL Chiasamen
  • 1 EL Gewürzblumen
  • Matte (Tischset oder ähnliches), Kunststofffolie wie zB aufgeschnittenes Tiefkühlsackerl

Reis kochen und dann noch etwas stehen lassen. In einer Rührschüssel den Reis mit der Kokosmilch vermischen. Hier auf die klebrige Konsistenz achten, ich habe 4 EL genommen, hängt aber vom Reis ab, denke ich! Agavendicksaft dazurühren. Reis auskühlen lassen, im Winter perfekt ca. 20 Minuten vor dem Fenster. Danach noch einmal gut durchrühren, der Reis soll gut am Löffel kleben bleiben.

In der Zwischenzeit das Obst vorbereiten. Mango mit dem Sparschäler schälen und damit gleichmässig in dünne Streifen hobeln. Die Kiwi ebenso. Die Mandarine in Spalten teilen und mit einem scharfen Messer in dünne Scheiben schneiden.

Die Matte vorbereiten und die Folie aka Sackerl glatt darauflegen. Den Reis gleichmässig verteilen, ca. 1 cm dick. Dann im vorderen Bereich, entlang der Längskante das geschnittene Obst in einer Linie auflegen. Ich habe hier zwei Sorten kombiniert und dann vorsichtig eingerollt. Hier muss mit gleichmässigem Druck gerollt werden, damit der Reis das Obst gut umschliessen kann.

 

obst-sushi-die kleine botin-5

Die fertigen Rollen wieder kalt stellen. Aus dem restlichen Reis habe ich noch Sushi geformt: „Nockerl“ aus dem Reis und dann buntes Obst darauf gelegt.

 

obst-sushi-die kleine botin-4

Nach weiteren 20 Minuten im Kühlschrank habe ich eine Rolle mit einem Gemisch aus Amaranth und Chia-Samen bestreut und vorsichtig in Scheiben geschnitten. Die zweite „Maki“-Rolle habe ich mit Gewürzblüten bestreut.

 

obst-sushi-die kleine botin-3

Anrichten, FERTIG!

Ich habe mich für die zuckerfreie Variante entschieden, die Obst Sushi und Maki sind auch für Babys unter einem Jahr geeignet und begeistern sicher viele Kinder! In diesem Fall würde ich die Bestreuung weglassen.

 

Kommentar verfassen