trends, wissenschaft - schafft wissen
Schreibe einen Kommentar

Webinar. WAS?

 

Kennt Ihr Webinare? Ich bis vor Kurzem auch nicht, wenn ich ehrlich bin!

Dann bin ich auf werdedigital.at und das nette Team dort gestoßen.

Webinar = Seminar online.

Ganz so einfach erschien es mir persönlich dann nicht – daheim vor dem Laptop zu sitzen und dennoch online life zu sehen zu sein. Aber David Röthler nahm mir meine Bedenken (Angst wäre übertrieben) und so willigte ich ein: ich war *stolz bin* bereits als Speaker zu einem Webinar engagiert, ich durfte im Oktober über das Bloggen sprechen! Eines meiner liebsten Themen, mein Herz hängt daran.

Bildschirmfoto 2016-01-05 um 15.36.31

 

Im Rahmen des Projekts digi4familiy.at habe ich meine Gedanken zum Thema Bloggen für Eltern in Form einer kurzen Powerpoint-Präsentation hinausposaunt! So unpersönlich, wie angenommen war es nicht: es waren einige Menschen direkt im Webinar anwesend, andere durch den Life-Chat verbunden. Hier kann man auch ohne Webcam dabei sein, diese Möglichkeit kommt einem sehr entgegen, wenn man Fragen stellen will. Die gestellten Fragen werden dann sofort behandeln und diskutiert, David hat die Rolle des (technischen) Moderators perfekt im Griff. Webinare sind meist am Donnerstag, hier ist der Kalender mit den kommenden Terminen, die #15 am 21.1. finde ich persönlich sehr spannend: „Snapchat, Instagram, WhatApp … wie Fotos die Runde machen“

Webinare ist natürlich nicht das einzige, das die Initiative zu bieten hat: sie beschäftigt sich mit vielen Themen rund um das Digital Life und die Familien. So ist beispielsweise eine wunderbare Kooperation mit saferinternet.at besonders hervorzuheben, finde ich. Der SICHERE Umgang mit den digitalen Medien ist für unsere Kinder extrem wichtig, hier muss noch ganz viel Aufklärung und Info folgen. Ganz aktuell ist das rund um den Safer Internet Day am 9. Februar, mehr dazu hier.

Wir kennen das doch alle: kaum ist ein Baby älter als ein Jahr, ist der intuitive Umgang mit dem iPad bzw. dem Smartphone nicht mehr aufzuhalten. Das ist ja auch gut so: die „digital Natives“ werden genau so einfach damit groß und lernen spielerisch. Tricky, auch für uns web-affine Eltern, wird es dann, wenn Soziale Netzwerke, Online Games und div. Schul-Themen dazukommen, hier heißt es am Ball bleiben!

Auf dem Blog werden immer wieder Themen rund um die neuen, digitalen Medien präsentiert.

Hier könnt Ihr mein Webinar nochmal ansehen:

Das Archiv aller Webinare findet Ihr hier: digi4family.at

 

Viele weitere spannende Dinge werden sicher in den nächsten Monaten auf digi4family präsentiert, es ist gereade ein neues eBook für Familien in der digitalen Welt in Planung, hier kann man sich sogar noch mit einem eigenen Beitrag beteiligen. Details dazu gibt es ebenfalls auf digi4family.at. Der Leitfaden „Das neue Arbeiten im Netz“, bei dem 70 Bloggerinnen und Expertinnen mitgearbeiten haben,  ist bereits zum Download verfügbar.

 

Kommentar verfassen