unterwegs
Schreibe einen Kommentar

LENTOS: Ausstellung „Rabenmütter“

 

Ich habe endlich mal wieder Zeit gefunden in eine Ausstellung zu gehen: in Linz im LENTOS ist seit Ende Oktober eine neue, sehenswerte Sammlung zu sehen: RABENMÜTTER.

 

wochenende-in-bildern-30okt-1nov-die kleine botin-12

 

Wer das LENTOS kennt, weiss, wie schön es hier ist, direkt am Donauufer, gegenüber vom Ars Elektronica. Besonders im Dunkeln wird hier toll geleuchtet… hat auch die Kinder sehr beeindruckt! [In der Ausstellung war ich aber ohne Kids, die waren gut betreut mit ihrer Tante im nahegelegenen Spielplatz. Einige hundert Meter nach dem LENTOS ist ein kleiner Park.]

 

wochenende-in-bildern-30okt-1nov-die kleine botin-10

 

Die Ausstellung selbst beschäftigt sich mit 100 Jahren Mutterschaft: Mutterliebe, Mutterleid, Mutterkörper … verschiedene Abteilungen widmen sich den vielen hellen und dunklen Nuancen des Mutterseins.

Ich fand sie berührend und interessant gleichermassen!Die Rolle der Frau und Mutter früher und heute, die Geburt, die Beziehung zur eigenen Mutter… es gibt so viel, über das man dabei und danach nachdenken kann. Die ausstellenden Künstler sind namhaft: Picasso, Schiele, Klimt, Kokoschka – diese und viele weitere spannende Personen setzen sich mit sich und ihrer Mutter(schaft) auseinander und lassen uns teilhaben.

Einige Video-Installationen laden zum Verweilen ein, eine davon hat mich nach mittlerweile 4,5 Jahren Kinderwageneinsatz besonders „getroffen“: eine Frau steht mit einem Kinderwagen und Baby im Lift. Noch eine Person beladen mit viel Gepäck steigt ein. Den Rest könnt Ihr Euch wahrscheinlich gut ausmalen: die Platznot, schieben, ziehen, darübersteigen, das Baby weint, Tasche fällt auf den Boden … Dann geht auch noch die Tür auf der anderen Seite auf! Dieses Gefühl, das hier auf einem Monitor vermittelt wird ist so real und so überzogen zugleich.

Mich werden die Bilder und Skultpturen der „Rabenmütter“ sicher noch einige Zeit begleiten.

Im Shop des LENTOS gibt es den Bildband zur Ausstellung und viele Bücher, die sich mit dem Thema auseinandersetzen. Buttons und eine „Rabenmuttermilch“-Flasche sind witzige Erinnerungsstücke!

Ganz große Empfehlung: verbringt einen schönen Tag in der oberösterreichischen Hauptstadt und seht Euch die „Rabenmütter“ an, Ihr findet Euch bestimmt da und dort wieder!

Rabenmütter ist noch bis 21.2.2016 zu sehen.

Impressionen und Details findet Ihr hier.

Kommentar verfassen