trends

die neugierige kleine botin: Produkttest: Crayon Rocks Kreiden


Wir testen wieder mal was zum bunt-machen: Malen ist hier ja äußerst beliebt, auch von der „ganz kleinen Botin“ werden Stifte schon selbständig geholt bzw. wehement eingefordert.

Vor einiger Zeit habe ich Kreiden in Tropfenform, gut zu halten, erworben und nun sind wir endlich dazu gekommen, sie auch zu testen: die ersten Blätter im Herbst, die wir mitgenommen haben, wurden mit den Crayon Rocks auf Papier verewigt.

 

crayon-rocks-die kleine botin-5

 

Wir haben dafür die Blätter, mit der Rückseite nach oben, zwischen zwei weisse Papierblätter gelegt und leicht mit Tape am Tisch befestigt. Ich habe darauf geachtet, dass die Blätter eine gute Struktur aufweisen, damit sich der Abdruck leichter herstellen lässt. Dann mit den Kreiden leicht und gleichmässig darübermalen. Schon erscheinen die Adern und die „Äste“ der Blätter.

 

 

crayon-rocks-die kleine botin-4

 

Fast ein bisschen magisch, wie man hier dabei zusehen kann, wie das Blatt Formen annimmt.

 

crayon-rocks-die kleine botin-3

 

Die Kreiden liegen gut in der Hand und färben nicht ab. Crayon Rocks sind aus Soya-Wachs hergestellt, ungiftig und auch für kleine Kinder geeignet. Unbeaufsichtigt nicht ratsam, weil sie nicht besonders groß sind, aber eben unbedenklich, was die Inhaltsstoffe angeht. (Und unbeaufsichtigt möchte ich meine weissen Wände ohnehin nicht lassen….)

Erhältlich sind die Crayon Rocks im gut sortierten Spielzeughandel und beispielsweise hier:

 

 

Enthält Affiliate Links.

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo