Allgemein
Schreibe einen Kommentar

Zweiter April. Erster Geburtstag.

Danke, dass es Dich gibt, meine Kleine!

Vor einem Jahr bist Du zu uns gekommen – die Geburt war so wunderschön und ein wahnsinnig energie- und kraftvoller Akt. Die vergangenen zwölf Monate waren häufig von alltags- und lebens Ups und Downs geprägt. Nichts destotrotz haben wir so geniale Augenblicke und ganz viel intensive Zeit zu viert verbracht. Ich finde beim zweiten Kind ist jeder Meilenstein noch intensiver erlebbar, man weiss schon etwa, was einen erwartet und kann sich besser auf die Feinheiten und die Persönlichkeit konzentrieren. Und die hast Du ganz speziell entwickelt: ein tolles, intensives neues Leben ist hier mit uns gewachsen und wird uns bestimmt noch sehr viel Freude bringen!

Wir haben den ersten großen Jubeltag gemeinsam mit wenigen lieben Freunden verbracht, Frl. Tochter hat die erste Torte designt (Smarties waren ein MUSS) und wir haben mit ein bisschen Deko auch dem Raum etwas Besonderes verliehen.geb-april-die kleine botin-8

Der große Moment mit der ersten eigenen Kerze – wunderbar!!geb-april-die kleine botin-2 Kopie

Die Ausstattung für den Tisch stammt auch heuer wieder von littleparty.at, vielen lieben Dank!! Die Papierdeko sind Pompoms und eine DIY-Girlande, hier ein kleines how-to, falls Ihr auch mal eine machen wollt:

Aus Tortenspitze, etwas Farbe und Garn entsteht eine schöne Spitzengirlande.

Die Tortenspitze wird in die Hälfte gefaltet, auf einer Seite mit Klebestift bestrichen. Im Falz wird das Garn eingelegt, im gewünschten Abstand werden so die einzelnen Spitzen „aufgefädelt“. Wenn der Kleber trocken ist, mit den gewünschten Farben bemalen und trocknen lassen. Anschliessend noch bügeln, wenn notwendig.

Die Torte war relativ klein, in den folgenden Oster-Feiertagen wird es genug weitere Zuckerschlemmerein geben. Für die erste Geburtstagstorte habe ich die Masse einer Karottentorte verwendet und einen Teil des Teiges in einer Auflaufform gebacken. Nach dem Auskühlen wird dann in zwei Hälften geschnitten und innen mit Marillenmarmlade dünn bestrichen. Zusammensetzen und auch die Oberfläche mit (wamer) Marmelade dünn betreichen und in den Kühlschrank stellen. Nach ein paar Stunden mit Schokoladeglasur glasieren und verzieren. Die „ganz kleine botin“ hat bisher noch keinen Zucker oder Schokolade bekommen und ich fand es ganz interessant, sie zu beobachten. Erst hat sie gekostet, dann gematscht und dann lieber doch Erdbeeren gegessen 😉geb-april-die kleine botin-3geb-april-die kleine botin-11Die Geschenke: das Holz-Nachzieh-Spiel war der Hit! Einen ersten eigenen Teller samt Besteck und ein Rutschauto für den Garten bekam sie auch.

Ihr Shirt, das sie trägt habe ich mit Applikationen zum „Geburtstags-Shirt“ gemacht: ich habe passend zur Wanddeko „Pompoms“ aus Stoff drauf genäht und eine „1“ aus grauem Jersey.

geb-april-die kleine botin-7Es war ein voller, aber sehr schöner Tag. Wir haben ihn alle genossen.

Etwas wehmütig denke ich an die vergangenen zwölf Monate und freue mich riesig auf die vielen neuen Augenblicke im zweiten Jahr!

 

Kommentar verfassen