Allgemein
Kommentare 2

mal was selber machen: Marillenkuchen backen

MARILLENKUCHEN = Familienkuchen

Eine besondere Herausforderung ist so ein Marillenkuchen am Blech sicher nicht… 😉

marillenkuchen-die kleine botin-1

Aber wenn man einen / oder mehrer kleine Helfer hat, ist der Schwerpunkt ohnehin nicht ein besonders kompliziertes Rezept, vielmehr das Miteinander.

 

Wir haben – passend zur Jahreszeit – die Marillen vom Baum der Nachbarin verarbeitet.

marillenkuchen-die kleine botin-4

Rezept

Ich habe online viele Rezepte gefunden und eines etwas abgewandelt:

  • 1 Becher Joghurt
  • 2 Becher Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 3/4 Becher Birkenzucker
  • 3/4 Becher Öl
  • 4 Eier
  • Marillen
  • ev. Staubzucker zum Bestreuen

Eidotter, Zucker und Joghurt schaumig rühren und das Öl langsam einlaufen lassen. Mehl und Backpulver unter die Masse rühren. Eiweisse zu Schnee schlagen. Dann den Eischnee unterheben und den Teig auf einem Blech verteilen. Die gewaschenen Marillen kommen auf den drauf und ab ins Rohr!

25 Minuten bei 180Grad.

marillenkuchen-die kleine botin-beitragsbild

marillenkuchen-die kleine botin-5

Die Marillen können auch gegen Nektarinen, Zwetschken, Ribisel, Himbeeren, Heidelbeeren, oder eine bunte Mischung getauscht werden.

Viel Spaß beim Nachbacken!

2 Kommentare

  1. Pingback: Marillen – unsere Lieblingsrezepte Teil 1 |

  2. Pingback: Marillen - unsere Lieblingsrezepte Teil 1 -

Kommentar verfassen