Allgemein trends wochenende in bildern

die neugierige kleine botin: Babboe Lastenrad-Probefahrt

Nachdem ich nun schon seit längerem über eine Alternative zum Fahrradanhänger grüble, konnten wir vor kurzem endlich das Babboe testfahren. Leider gibt´s in Graz keinen Händler, daher sind Probefahrten nicht jederzeit möglich. In Wien wird das Babboe zum Beispiel von e-zweirad.at vertrieben.

Grundsätzlich werden 3 unterschiedliche Modelle zum Transport von Kindern, sowie eines für Hunde und eines für Gegenstände verkauft. Die Modelle, die mit Kindersitzen ausgestattet sind und auch ein Maxi Cosi unterbringen können, sind  City, Big und Curve. Diese gibt es jeweils als normales Fahrrad, mit einer E-Motorisierung sowie mit einer stärkeren Mountain-E-Ausstattung. Wir konnten bei unserer Testfahrt das City Mountain-E und das Big Mountain-E ausprobieren. Diese unterscheiden sich stark im Fahrgefühl, das Big bietet aufgrund der deutlichen breiteren Kiste auch um einiges mehr Platz. Preislich liegen die Versionen ohne Elektromotor etwa bei 1500€, mit Mountain-E Motor bei etwa 3000€. Für unsere Fahrten im flachen Stadtgebiet in Graz würde sicher die normale E-Motorisierung ausreichen, diese käme auf etwa 2100€.

Mein Eindruck: durch die Position des Kindes vorne ist für mich das Babboe sicher eine bessere Lösung als ein Anhänger, im Stadtverkehr, mit immer wieder unterbrochenen Radwegen, ist mir das sympathischer und fühlt sich sicherer an. Das Fahrgefühl ist deutlich anders als auf einem Fahrrad, wird aber mit ein bisschen Übung sicher schnell zur Gewohnheit – Spaß machte es uns jedenfalls sofort! Als Vorbereitung gibt´s auf der Babboe Website ein paar Videos, die ich vielleicht auch besser vor der Probefahrt ansehen hätte sollen ;-). Von den beiden getesteten Modellen käme für uns wohl eher das Big in Frage, weil es einfach mehr Platz bietet – siehe Fotos unten – und ein stabileres Gefühl vermittelt.

Dank der umfassenden Beratung durch Herrn Niedermann konnten einige Unklarheiten beseitigt werden, die nach einer ersten Recherche auf der teilweise etwas unübersichtlichen Website entstanden sind. Herr Niedermann reist derzeit für Probefahrten regelmäßig aus der Schweiz an, um durch ganz Österreich zu touren – mit Stopps in Graz, Wien, Linz und Salzburg. Der Termin wurde uns nach der Anfrage mittels Kontaktformular auf der Website vermittelt. In Deutschland wird der Vertrieb gänzlich von Händlern übernommen.

Wie das bei uns so aussah, seht ihr unten, unser Sohn (3 Jahre) macht den Größenvergleich der Transportkisten gut möglich.

Babboe Big
Babboe Big

 

Babboe Big mit Kleinkind
Babboe Big mit Kleinkind
Babboe City
Babboe City
Babboe City mit Kleinkind
Babboe City mit Kleinkind

 

  1. Pingback: Kindertransport auf dem E-Bike: Was ist erlaubt? - ebike on tour

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo