Cafés & Lokale | hier sind wir gern

Gaststartikel: Lokaltipp | Das Campus

GASTARTIKEL

Das Campus – Ein bisschen wie Urlaub, mitten in Wien

An einem Montag beschlossen mein Mann und ich, uns zu Mittag mit einer Freundin in Wien zu treffen. Nach kurzer Überlegung fiel mir das Lokal „Das Campus“ am Campus der WU Wien ein, von dem ich bereits auf der Internetseite „Die Frühstückerinnen“ gelesen hatte. Der Hauptgrund, warum wir uns für dieses Lokal entschieden, war der, dass es angeblich sehr kinderfreundlich sein soll. Davon wollten wir uns mit unserer 4 Monate alten Tochter persönlich überzeugen; also fuhren wir nach Wien.

Der WU Campus ist recht leicht und schnell von Korneuburg aus über die Autobahn zu erreichen. Allerdings standen wir dann mit dem Auto direkt vor dem riesengroßen WU Campus und hatten einfach keine Ahnung, wo dieses Lokal sein sollte. Das Auto dennoch rasch abgestellt, den Kinderwagen ausgepackt, und ab auf den Campus. Ein wunderschönes, offenes, neues Areal mitten in Wien – doch „Das Campus“ nicht in Sicht. Es gab auch keine Hinweistafeln. Instinktiv trieb es uns glücklicherweise in die Richtung, und schon waren wir nach wenigen Gehminuten vor dem Lokal. Ein kleiner, feiner und schattiger Gastgarten lud zum Verweilen ein. Da es an diesem Tag jedoch recht windig war, beschlossen wir, uns doch hinein zusetzen.

Das Lokal ist absolut barrierefrei zu befahren. Es gibt einen großen Raum mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten, normal hohe Tische und Sessel, sowie einen „Lounge“-Bereich. Der untere Teil des Lokals, wo sich u.a. die Toiletten und ein Wickelraum befinden, ist über Stufen, aber auch über eine Rampe erreichbar.

Im Lokal stehen genügend Hochstühle zur Verfügung. Sogar Puppenwägen für die größeren Kinder.

Die Speisen-Auswahl teilt sich in eine „Wenig Zeit“ Karte mit kleinen Snacks und Vorspeisen, und eine „Mehr Zeit“ Karte, wo es mit saftigen Burgern, Flammkuchen und Spareribs richtig zur Sache geht. Die Dessert-Auswahl ist auch nicht zu verachten. Hier werden Schokotürmchen mit geschmolzenem Schokokern, Cremé Brulee oder auch Minz-Grießflammerie angeboten. In der Getränkekarte findet man neben den All-Time-Favourites auch genauso selbstgemachte Limonaden und Smoothies. Mich persönlich stört es auch gar nicht, dass es keine Kinderkarte gibt, denn es gibt durchaus Speisen, die auch für Kinder geeignet sind und ihnen sicher schmecken, wie zum Beispiel Gnocchi mit Käse oder Nudeln in Speck-Rahm Sauce.

Als ich meine Tochter wickeln musste, war ich von dem großen Wickelraum im Behinderten-WC sehr positiv überrascht. Neben einem runterklappbaren Wickeltisch befinden sich dort Einweg-Wickelunterlagen, Pampers in verschiedenen Größen und auch Pampers-Feuchttücher zu freien Entnahme.

Nach dem Schlemmen in einem wunderbaren Lokal bietet sich die Praterallee wunderbar für einen kleinen – oder auch größeren – Verdauungsspaziergang an.

Ich kann das Lokal jeder Familie nur wärmstens ans Herz legen.

Bernadette Fuchs

Seit Jänner 2014 Mutter einer Tochter, lebt und arbeitet im Bezirk Korneuburg als Sonderschullehrerin.

KML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Das Campus

Karte wird geladen - bitte warten...

Das Campus: 48.216038, 16.378984

 

Die Artikel der Rubrik „Gäste“ werden von GastredakteurInnen verfasst, die voll für deren Inhalt verantwortlich sind. In diesem Fall bin ich lediglich die Moderatorin und leite gerne diverse Kommentare und/oder Fragen an die jeweilige AutorIn weiter. Daniela.

Kommentar verfassen

Blogheim.at Logo