Allgemein, für mich, gästezimmer, trends
Schreibe einen Kommentar

Gastartikel: Shiatsu für die Schwangerschaft, Geburt, Partner & Kinder

GASTARTIKEL

Glückliche Mamis, glückliche Babys – Shiatsu für die Schwangerschaft, Geburt, Partner & Kinder

Schon in der Schwangerschaft wirkt sich Shiatsu positiv auf Mutter und Kind aus und von Geburt an kann man Babys mit Shiatsu in allen Entwicklungsstadien und Übergängen gut unterstützen. Ich arbeite während der Schwangerschaft, einer Zeit großer körperlicher und hormoneller Veränderungen mit schwangeren Frauen, für die Shiatsu eine wunderbare Methode zur Entspannung, Linderung von Rückenschmerzen, schweren geschwollenen Beinen, träge Verdauung oder Schwangerschaftsübelkeit ist.

Ich begleite mit Shiatsu Eltern bis zur Geburt, Schwangere bis nach der Entbindung und bin immer wieder sehr happy auch Babys und Kinder mit Shiatsu Gutes tun zu dürfen. Von Geburt an kann man Babys mit Shiatsu in allen Entwicklungsstadien und Übergängen gut unterstützen. Kurz nach der Geburt können dadurch traumatische Erfahrungen rascher aus dem Energiesystem gelöst werden. Schlafstörungen, Unruhezustände und Probleme beim Stillen können sich nach der Shiatsubehandlung nachhaltig verbessern.

page pregnancy

Was ist Shiatsu?

Shiatsu ist eine Form der Massage, die in Japan entwickelt wurde. Seine Theorie beruht, wie die Akupunktur, auf der traditionellen chinesischen Medizin (TCM), also auf der im Fernen Osten gängigen energetischen Betrachtungsweise des Körpers.

Wörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu „Fingerdruck“. Durch Druck mit den Fingern, Händen, Ellbogen, Knien, Füßen, aber auch durch Dehnungen und sanften Berührungen werden die Energieleitbahnen und die in der Tiefe liegenden zugehörigen Energiestrukturen angeregt und ausgeglichen.

Druck auf die Meridiane und Tsubos, Gelenke, Muskeln und Sehnen löst energetische Blockaden und fördert den Fluss der Energie. Shiatsu stimuliert das autonome Nervensystem und hat eine ausgleichende, sowohl beruhigende wie auch belebende Wirkung auf das Herz, die Atmung und den Muskeltonus.

Auf diese Weise werden die Selbstheilungskräfte von Körper, Seele und Geist angeregt und führen zur Wiederherstellung, Förderung und Aufrechterhaltung des energetischen Gleichgewichts, zu innerer Balance und Ausgeglichenheit.

In der Schwangerschaft erzeugen die nährende Art der Berührung und die Ruhe während der Behandlung eine tiefe, sehr erholsame Entspannung, die Gelegenheit gibt, sich selbst besser zu spüren, neue Kräfte zu sammeln und einen intensiven Kontakt mit dem Baby zu bekommen.

Die verfeinerte Körperwahrnehmung lässt schwangere Frauen besser mit ihren Ressourcen umgehen.

Das Kind wird vom ersten Moment in die Arbeit mit einbezogen. Das Gefühl der Frau für den eigenen Körper wird erhöht und die Mutter-Kind-Beziehung im Mutterleib gefördert.

Shiatsu kann auch sehr wirksam für die Einleitung und auch während der Geburt angewandt werden. Ich biete auch die Möglichkeit in der Geburtsvorbereitung den Partner ein wenig in bestimmte Shiatsu-Techniken einzuweisen, damit er eine nährende Qualität der Berührung und bestimmte Punkte für die jeweiligen Phasen der Geburt lernt.

Geht es Ihnen gut, geht es auch ihrem Baby gut!

Lesen Sie mehr zu meinen Behandlungen auf meiner Homepage

www.mobilehands.at

oder rufen Sie mich einfach an: 0664/1553197

Gabriella Erber

Dipl. Shiatsu Praktikerin in eigener Praxis in 1010 Wien & 2000 Stockerau

Die Artikel der Rubrik „Gäste“ werden von GastredakteurInnen verfasst, die voll für deren Inhalt verantwortlich sind. In diesem Fall bin ich lediglich die Moderatorin und leite gerne diverse Kommentare und/oder Fragen an die jeweilige AutorIn weiter. Daniela.

Kommentar verfassen