Allgemein, gästezimmer, wissenschaft - schafft wissen
Schreibe einen Kommentar

Vom Paar zur Familie

GASTARTIKEL

Eine familylab Workshopreihe zur Familienvorbereitung und als Scheidungsprävention.

* Für Paare, die ihr erstes Kind erwarten oder planen

Entwickelt von Jesper Juul und familylab Mitarbeitern

— Pläne, Hoffnungen, Träume, Erwartungen —

Psychologisch und existenziell betrachtet entsteht eine Familie eigentlich schon, wenn zwei Erwachsene sich ineinander verlieben und entscheiden zusammen zu leben. Wenn sie dann ihr erstes Kind bekommen und möglicherweise mehr Kinder, wächst die Familie. Aber das ist nicht die übliche Art der Bezeichnung, denn wir sind gewohnt zwischen Paaren und Familien zu unterscheiden.

In diesem Seminar werden wir einige der wichtigsten Kriterien für Paare besprechen, wenn diese sich in der Transformation zu einer Familie befinden.

Eine der fundamentalsten Änderungen im Leben von Männern und Frauen in den letzten 50 Jahren ist, dass das Eheleben keine soziale Notwendigkeit mehr ist. Es ist eine reinemotionale und existenzielle Entscheidung. Das bedeutet, dass ich nur bereit sein werde mit jemandem anderen zusammen zu leben, wenn dieses Zusammensein mein Leben bereichert.

Wenn das nicht so ist, warum sollte ich dann mit dir leben?

Natürlich gibt es auch Leute, die unbedingt eine Familie gründen wollen, weil sie es einfach unaushaltbar finden allein zu sein oder einsam oder beides. In der sozialen, politischen und psychologischen Entwicklung der letzten 50 Jahre haben wir einen Grad von individueller Freiheit bekommen, von dem Menschen vor hundert Jahren nur träumen konnten. Den Preis für diese Freiheit müssen wir, so scheint es, auf zwei Arten bezahlen. Erstens müssen wir immer mehr individuelle Entscheidungen treffen, für die wir persönlich verantwortlich sind. Und zweitens werden wir durch diese individuelle Freiheit und persönliche Verantwortung ständig mit unserer existenziellen Einsamkeit konfrontiert, denn niemand in der Welt ist ganz genau so wie ich und daher kann mich niemand so verstehen wie ich mich selber.

Für die von uns, die in Familien aufgewachsen sind, in denen sie nicht gesehen noch für ihre individuellen Qualitäten anerkannt wurden, besteht ein Verlangen als der oder die gesehen zu werden, der/die wir wirklich sind und danach richtet sich sehr oft die Wahl des Partner, den wir heiraten oder mit dem wir zusammen leben wollen.

So macht uns das Zusammenleben nicht wirklich weniger einsam, sondern es macht uns nur weniger allein.

Alle Paare warten zumindest 9 Monate lang auf die Transformation zur Familie, aber in Wahrheit ist das Baby schon ein Teil der Familie, wenn man sich entscheidet schwanger zu werden. Ist die Schwangerschaft einmal bestätigt, wird das zukünftige Baby ein sehr dominanter Teil der Familie. Aber auch bei Paaren, die Schwierigkeiten haben, schwanger zu werden und die möglicherweise lange Zeiten durchmachen, in denen sie versuchen mittels verschiedener Fertilitätsprozesse, Hormontherapien und Ähnlichem schwanger zu werden, nimmt das imaginäre Baby sehr viel Platz und Aufmerksamkeit beider Elternteile – vom Mann genauso wie von der Frau – ein.

Wir werden ein paar wichtige Elemente behandeln, die Sie als Individuum und als Paar tun können, um die Transformation so erfolgreich wie möglich zu machen.

Ich bin sicher, Sie haben schon Freunde und Verwandte sagen gehört, dass man sich die Veränderungen, die durch die Geburt eines Kindes passieren, vorher einfach nichtvorstellen kann. Man muss das selber erleben, da ein Kind nicht nur die täglichen Abläufe vollkommen verändert, sondern auch die eigene Lebensperspektive.

Wir sind nicht in diesem Seminar, um diesen Realitätsschock für Eltern zu verhindern, aber wir geben Ihnen ein paar Anhaltspunkte dafür, was Sie tun können, um sich selber und Ihre Familie so weiter zu entwickeln, dass sowohl für die Eltern sowie für das Kind optimale Bedingungen für Entwicklung und Wachstum bestehen.

Wir wollen uns nicht auf Ihr Kind, sondern auf Sie als Individuen und als Paar konzentrieren, weil es das ultimative Geschenk für Ihr Kind ist, das Privileg zu haben, mit zwei Eltern zu leben, die eine starke und klare Beziehung haben. Für diese Workshopreihe, die Familylab International ins Leben gerufen hat, wurden 40 Jahre Erfahrung zusammengefasst und die häufigsten Fehler, Missverständnisse und Fallstricke herausgefunden.

Wir werden Sie durch den Prozess begleiten, Ihre Erwartungen auszudrücken und mit Ihrem Partner zu klären. Wir bieten Input und Information in Form von kurzen Vorträgen. Ziel ist es, ein solides Fundament für Ihr zukünftiges Familienhaus bauen zu können, welches einige der Schmerzen von Familie verhindern hilft und Sie dadurch mehr in den Genuss von Schönheit und Spaß kommen.

 

Investition für die Workshopreihe in 5 Modulen á 2,5 Stunden

190,- € /Paar

Termine

25.2. + 4.3. + 18.3. + 8.4. + 22.4.2013 jeweils von 18:00 – 20:30 Uhr

Ort

Zeit ist Glück, 2100 Korneuburg, Bankmannring 19

Anmeldung

0676/4770998; syllaba@beziehungshaus.at

Begleitung durch:

Linda Syllaba

Dipl. Lebensberaterin Eltern & Paarcoach Familylab Seminarleiterin

Barbara Broniszowski

Dipl. Pädagogin Cranio Sacral Therapeutin Physioenergetikerin Psychokinesiologin, Coach Familylab Seminarleiterin
[google-map-v3 width=“350″ height=“350″ zoom=“12″ maptype=“roadmap“ mapalign=“center“ directionhint=“false“ language=“default“ poweredby=“false“ maptypecontrol=“true“ pancontrol=“true“ zoomcontrol=“true“ scalecontrol=“true“ streetviewcontrol=“true“ scrollwheelcontrol=“false“ draggable=“true“ tiltfourtyfive=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkermashupbubble=“false“ addmarkerlist=“Bankmannring 19, 2100 Korneuburg{}6-default.png{}Zeit ist Glück“ bubbleautopan=“true“ showbike=“false“ showtraffic=“false“ showpanoramio=“false“]

Die Artikel der Rubrik „Gäste“ werden von GastredakteurInnen verfasst, die voll für deren Inhalt verantwortlich sind. In diesem Fall bin ich lediglich die Moderatorin und leite gerne diverse Kommentare und/oder Fragen an die jeweilige AutorIn weiter. Daniela.

Kommentar verfassen